News

Neuigkeiten aus dem Bereich der Lebensmittel- und Futtermittel-Analytik

  1. Home
  2. /
  3. Sonstige
  4. /
  5. National Cake Day: Welche...

Analyten

National Cake Day: Welche Allergene k├Ânnen in Kuchen enthalten sein?

Allergene sind Stoffe, die bei Allergiker*innen diverse Symptome hervorrufen. Allergene sind deshalb kennzeichnungspflichtig. Einige (wie Eier oder glutenhaltiges Weizenmehl) sind auch in Kuchen vorhanden. Was m├╝ssen Allergiker*innen wissen ├╝ber Allergene in Kuchen? Das fasst dieser Artikel zusammen.

Ohne Bedenken eine Konditorei betreten und Kuchen kaufen? Oder einen Kuchen backen? F├╝r Allergiker*innen ist das nicht so einfach m├Âglich, denn sie m├╝ssen davon ausgehen, dass die s├╝├čen Backwaren Allergene enthalten. Konditoreien und B├Ącker m├╝ssen deshalb auch eine Liste mit Allergenen und Zusatzstoffen aush├Ąngen.

M├Âgliche Allergene in Kuchen:

Milch und Milcherzeugnisse N├╝sse Cerealien, die Gluten enthalten wie Weizen Eier
Immer mehr Menschen leiden an einer Laktoseintoleranz oder Kuhmilchallergie. Bei der Laktoseintoleranz kann der K├Ârper den Milchzucker aufgrund eines Enzymmangels nicht abbauen.
Die Milchallergie (auch Milcheiwei├čallergie) ist hingegen eine ÔÇ×echteÔÇť Lebensmittelallergie und wird durch allergene Bestandteile im Milcheiwei├č ausgel├Âst. Deshalb muss Milch als Bestandteil von Lebensmitteln auf dem Etikett ausgewiesen werden. Im Kuchen kann Milch in Reinform, aber auch in Form von Sahne oder Butter/Margarine enthalten sein.
N├╝sse k├Ânnen dem Kuchen beigemischt, aber auch in Zutaten enthalten sein wie Schokolade. Auch N├╝sse geh├Âren zu den Allergenen, die auf Verpackungen angegeben sein m├╝ssen.
Unter N├╝ssen versteht man keineswegs nur die gel├Ąufigsten Sorten wie Haseln├╝sse, sondern auch Mandeln, Kokosn├╝sse, Walnuss, Pistazie, Pekannuss oder Cashew.
Glutenhaltige Getreide (d. h. Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel u. a.) sowie daraus hergestellte Erzeugnisse) ist ein kennzeichnungspflichtiges Allergen.
Glutenunvertr├Ąglichkeit (Z├Âliakie) ist in aller Munde. Produzenten von Lebensmitteln und auch die Politik wurden insbesondere in den letzten Jahren daf├╝r sensibilisiert. Glutenhaltige Produkte m├╝ssen einen entsprechenden Hinweis enthalten.
Lebensmittel, die kein Gluten enthalten, k├Ânnen mit dem Symbol der durchgestrichenen ├ähre gekennzeichnet werden. Bei Produkten, die von Natur aus kein Gluten enthalten, wie Reis oder Mais, entf├Ąllt diese Kennzeichnung. Gluten kommt durch Weizenmehl in den Kuchen, aber auch durch Mehl aus z. B. Gerste oder Dinkel.
Produkte mit Eiern k├Ânnen bei Allergiker*innen einen schweren Schock ausl├Âsen. Eier geh├Âren deshalb ebenfalls zu den anzeigepflichtigen Allergenen. Sie werden f├╝r die Zubereitung des Teigs, aber auch in Schokolade als Bindemittel verwendet. Im Ei ist nicht nur ein Allergen vorhanden, sondern mehrere, Ovomucoid, Ovoalbumin, Ovotransferrin und Lysozym C.

Wie k├Ânnen sich Verbraucher*innen informieren?

Die 14 wichtigsten allergieausl├Âsenden Zutaten sind in der EU, in den USA und in einigen weiteren L├Ąndern kennzeichnungspflichtig. Diese sind dann auf den Verpackungen von z. B. Backmischungen ausgewiesen. Oder man kann sie ├╝ber Aush├Ąnge in B├Ąckereien einsehen und erfragen. Test-Kits sind f├╝r die Lebensmittelindustrie deshalb entscheidende Tools, um Allergene nachzuweisen.

Auf vielen Verpackungen steht auch: ÔÇťKann Spuren von N├╝ssen enthalten.ÔÇŁ Das bedeutet, dass das Lebensmittel zwar ohne N├╝sse produziert wurde, aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass es durch die Produktionsbedingungen mit N├╝ssen kontaminiert wurde. Dieser Hinweis ist allerdings freiwillig und nicht genau definiert.

Diese Zutaten ersetzen Allergene

Dennoch m├╝ssen Allergiker*innen nicht auf den Genuss von Kuchen verzichten. Zum einen gibt es Rezepte f├╝r allergenfreie s├╝├če Backwaren, zum Beispiel Kuchen ohne Weizenmehl und Milch. Zum anderen k├Ânnen Zutaten wie Eier im Teig ersetzt werden durch Leinsamen oder Chiasamen. Auch diese Zutaten haben eine bindende Wirkung. Es gibt also M├Âglichkeiten, Allergiker*innen ÔÇô ob jung oder alt ÔÇô an ihrem Geburtstag eine Freude zu machen.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Allergenmanagement oder zur Analyse von Allergengehalten in S├╝├čwaren?

Wir beraten Sie gern.

Hier finden Sie 1 leckeres Rezept f├╝r einen Kuchen ohne die Allergene Nuss und Soja:

Saftiger Zimtkuchen mit Äpfeln

  • Gericht fettarm, nussfrei, sojafrei
  • Arbeitszeit 55 Minuten
  • Portionen 15 St├╝cke
  • Kalorien 230 kcal
  • Autor: Healthy On Green

Das brauchst Du:

Trockene Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl
  • 1 Packung Backpulver 15 g
  • 50 g Vanille Puddingpulver oder St├Ąrke
  • 50 g Kokosbl├╝tenzucker oder brauner Zucker
  • 1/2 bis 1 TL Bourbon Vanille gemahlen
  • 2 TL Zimt

Feuchte Zutaten:

  • 100 g geschmacksneutrales ├ľl
  • 100 g Apfelmus
  • 100 g fl├╝ssiges S├╝├čungsmittel nach Wahl
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 125 ml pflanzliche Milch nach Wahl z.B Reismilch
  • 2 mittelgro├če ├äpfel

Puderzuckerguss (optional):

  • 200 g Puderzucker gesiebt
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Wasser oder pflanzliche Milch

Zubereitung:

In einer Sch├╝ssel alle trockenen Zutaten miteinander mischen.

In einer separaten Sch├╝ssel ├ľl, Apfelmus, fl├╝ssiges S├╝├čungsmittel, Zitronensaft und pflanzliche Milch miteinander vermengen.

├äpfel sch├Ąlen, entkernen, in die Sch├╝ssel mit den feuchten Zutaten grob reiben und mischen.

Feuchte Zutaten mit dem Mehl-Mix vermengen.

Eine gro├če Kastenform einfetten und etwas Mehl einstreuen (alternativ Backpapier verwenden).

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad circa 40 Minuten backen (St├Ąbchenprobe machen). Den Kuchen am besten in der Form bei Raumtemperatur ausk├╝hlen lassen.

Zimtkuchen auf einen Teller oder Holzbrett st├╝rzen. Zutaten f├╝r den Puderzuckerguss in einer Sch├╝ssel mit einem Schneebesen gut vermengen. Gegebenenfalls mehr Wasser oder mehr Puderzucker dazugeben, wenn euch die Glasur zu dick- oder d├╝nnfl├╝ssig ist. Den Guss auf dem Kuchen verteilen und trocknen lassen.